Das Rosenheimer Modell. Gemeinsam. Stärker.

Die faire und zeitgemäße Verteilung der Betreuung und der Kosten in Trennungsfamilien.

Vielen Dank!

Das Rosenheimer Modell ist nicht das Werk einer Einzelperson. Viele Gespräche mit Betroffenen und Interessierten haben dazu beigetragen, dass das Rosenheimer Modell mittlerweile in der Version 3.1 vorliegt.

Ganz besonders möchte ich mich bei Gerd Riedmeier und Annette Bach für deren gesunden Menschenverstand und deren Ausdauer beim Zuhören und Mitdenken bedanken.

Enorm bereichernd sind auch die Gedanken und Ideen der engagierten ehrenamtlichen Kämpfer und Kämpferinnen rund um die Gruppe doppelresidenz.org. Von Köln über Hamburg über München bis Berlin bemühen sich bei doppelresidenz.org eine Vielzahl von klaren Köpfen unaufgeregt und unermüdlich für eine Verbesserung im Familienrecht, hin zu einer abwechselnden Betreuung durch beide Eltern auch nach der Trennung.  

Mein Dank gebührt auch all den Nutzern des Rosenheimer Modells, die mich in den vergangenen Jahren immer wieder auf Schwachstellen im Modell aufmerksam gemacht haben. 

Herzlichen Dank auch an die Eltern, die ihre Bilder für diese Webpage zur Verfügung gestellt haben: ddimitrova, ambermb, Free_Photos, nastya-gepp, 27707, shelleywiart, jehmomesso, icemegaprint, ClarionHotelPost, timkraaijvanger, quimono, andreas75, pasja1000, devangija, vilandrra, sonsanghun, nongnapas, Bob_Dmyt, peterjamesanthony, sheelasheila, paologhedini