Gemeinsam. Stärker.

Das Rosenheimer Modell zur Berechnung des Unterhalts nach der Trennung.

Erstellen eines eigenen Betreuungsplans im Rosenheimer Modell

Anmerkungen zum Ausfüllen

  • Betreuungspläne umfassen sehr oft den Zeitraum von zwei Wochen, weil eine einzelne Woche mit sieben Tagen nicht hälftig teilbar ist. In den folgenden Beispielen werden deshalb zweiwöchige Betreuungspläne verwendet. Sie lassen sich leicht auf das ganze Jahr hochrechnen. Monatliche  oder halbjährliche Betreuungspläne sind ebenso denkbar.
  • Die meisten Kinder sind im schulpflichtigen Alter oder gehen in den Kindergarten / Kinderkrippe. Die Unterrichtsfreien Tage verlangen von den Eltern einen erhöhten Betreuungsaufwand und werden deshalb getrennt erfasst, in der Gesamtbilanz jedoch berücksichtigt. Im unteren linken Bereich wird die Anzahl der Betreuungstage in den Schulferien eingetragen. Die Schulferien umfassen normalerweise etwa 14 Wochen, also 98 Tage (inkl. Wochenenden und Feiertagen).
  • Beide Eltern haben grundsätzlich die Hälfte der Tage und der Nächte zur Verfügung, an denen sie betreuen dürfen. Grundsätzlich darf sich kein Elternteil in der Hälfte des anderen Elternteils "bedienen". Im Betreuungsplan sind dies im zwei-wochen-rhythmus 7 Tage, die jeder Elternteil betreuen darf und soll. Jeder Elternteil bestimmt an "seinen" Tagen selbst, wie er die Betreuung am sinnvollsten organisiert. Es macht Sinn, die Übernachtung auch bei dem Elternteil durchzuführen, wo sich das Kind tagsüber aufgehalten hat. Damit werden die Anzahl der Wechsel zwischen den beiden Haushalten minimiert.
  • Es ist ratsam, dass bei strittigen Eltern möglichst wenige Wechsel vor der Haustüre stattfinden. Besser ist eine "Übergabe" im Schulhaus / Kindergarten. Der jeweils zuständige Elternteil holt das Kind dort ab, so werden Konfliktsituationen vermieden, wenn sich die beiden Eltern nicht unnötigerweise begegnen.
  • Ältere Kinder sollten bei der Erstellung des Plans angemessen mit beteiligt sein.
  • Es werden die drei Betreuungsmöglichkeiten "Mutter", "Vater" und "Staat" als Option angeboten. Unter "Staat" wird normalerweise die Unterrichtszeit in der Schule oder die Zeit im Kindergarten / der Kita verstanden. Aber auch die Nachmittagsbetreuung oder Ganztagsbetreuung fällt in die Kategorie "Staat".
  • Die Felder werden mit <kopieren> und <einfügen> verändert.